ÜBER MICH & MEIN UNTERNEHMEN


Sanja Junker

Mein Name ist Sanja, geboren und aufgewachsen in Kroatien. Als studierte Betriebswirtin kam ich 2001 nach Wien, wo ich seitdem in meinem Beruf für ein paar international engagierte österreichische Unternehmen tätig war.

Nebenbei galt meine Leidenschaft  jedoch immer der Suche nach schönen, feinen Schmuckstücken und Accessoires.

 Die Liebe zum Detail und schönem Design war somit die treibende Kraft zur Gründung meines Unternehmens, welches für Qualität, Individualität und Leistbarkeit steht.


DAS UNTERNEHMEN

Das Unternehmen Sanja Junker e.U. wurde Anfang 2019 gegründet und ist ein ins Firmenbuch eingetragenes Unternehmen sowie ein Mitglied der Wirtschaftskammer Wien. 
Seit Anfang April 2019 betreibe ich diesen Online Shop.
Ende September 2019 eröffnete ich zusätzlich zum Online Shop ein Ladengeschäft für Modeschmuck und Accessoires in Wien Neubau.

Das erste Ladengeschäft-Jahr war geprägt von der Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Rahmenbedingungen wurden immer unsicherer. Die Möglichkeiten, ein Ladengeschäft zu betreiben und auszubauen, waren äußerst eingeschränkt.  Aus dem Grund habe ich mich entschlossen, mein Geschäft in der Wiener Zollergasse Ende Februar 2021 zu schließen und mich auf das Online-Angebot zu konzentrieren.


GESCHICHTE DES MODESCHMUCKS

Sanja Junker - fine pieces Vienna, modeschmuck & accessoires

Obwohl seine Entstehung weit in die Geschichte der Menschheit zurückreicht, etablierte sich der Modeschmuck, den wir heute kennen, erst gegen Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts.

Die voranschreitende Industrialisierung, Entstehung der neuen sogenannten Angestellten- Klasse in den Städten und der damit verbundenen Demokratisierung der bis dato nur oberen Klassen vorbehaltenen Konsumgüter, sowie die ersten Modezeitschriften wie Harper‘ s Bazaar und Vogue bereiteten Ende des 19. Jahrhunderts den Boden für neue Trends, welche nicht nur die Bekleidungsindustrie, sondern auch die gesellschaftliche Entwicklung stark beeinflussten.
Den größten Meilenstein für die Emanzipation des Modeschmuckes setzte die französische Designerin und Unternehmerin Coco Chanel. Bereits in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts etablierte sie den „unechten Schmuck“ als gestalterisches Element in eigenen funktionellen Modelinien und erreichte damit seinen Durchbruch in alle gesellschaftliche Schichten.


 Wenn ich die Wahl hatte, viel Geld für Accessoires oder Kleider auszugeben, habe ich mich immer für Accessoires entschieden.

Ich denke, Schmuck kann ein Outfit mehr verändern als alles andere.

- Iris Apfel -

Fine Pieces- Sanja Junker